News

Fillafer übergibt Geschäftsführung

MAFI
Mit seinem 75. Geburtstag verabschiedet sich der Geschäftsführer von Mafi Naturholzböden, Friedrich Fillafer, in den Ruhestand und übergibt die Geschäftsführung an seine Kinder, Heidrun Zerbs, Christiane Lindner und Florian Fillafer, die allesamt seit Jahren im Familienbetrieb tätig sind.

Unter der Führung von Friedrich Fillafer entwickelte sich das Unternehmen von einem regionalen Bodenproduzenten zu einer der führenden internationalen Naturholzboden-Marken der Welt. Das neue Triumvirat an der Spitze wird diesem Weg weiter folgen.

Begonnen hat Mafi als kleines Sägewerk, das sich später von einer Holzdeckenproduktion zu der Marke für natürliche und stabile Naturholzböden entwickelt hat. Das Unternehmen ist seit jeher im Familienbesitz mit einem klaren Commitment zum Standort Österreich. Friedrich Fillafer übergibt ein gesundes, florierendes Unternehmen an seine drei Kinder. Mafi bekam 2019 ein neues, modernes Bürogebäude in Holzkonstruktion. Im Zuge dessen wurde das bisherige Büro in ein Schulungszentrum umgebaut. Eine großflächige Photovoltaik-Anlage sowie ein neues Pelletswerk stellen die Weichen für eine nachhaltige, moderne Zukunft.

Der Übergabeprozess ist seit mehreren Jahren im Gange und wurde sukzessiv umgesetzt. Heidrun Zerbs leitet seit vielen Jahren die Produktion und ist für das Controlling verantwortlich. Christiane Lindner ist Marketingleiterin und Vertriebsverantwortliche von Mafi. Florian Fillafer ist als Prokurist bereits Geschäftsführer der Tochterfirma Mafi America.

Der Zukunftsfokus liege klar auf dem Bereich moderne Produktionstechnologien, gepaart mit der Einzigartigkeit des Handwerks, der Digitalisierung und auch Automatisierung sowie dem Ausbau des globalen Vertriebsnetzes und der Serviceleistungen, heißt es.


Bild: Die neuen Mafi-Geschäftsführer: die Geschwister Heidrun Zerbs, Florian Fillafer und Christiane Lindner (v. li.) © Mafi
Quelle: holzdesign.at