News

BGJ-Wissen praktisch angewandt

Beruf & Bildung
Christina Hartl (17) aus Palling (Landkreis Traunstein) will Zimmerin werden, wir begleiten sie und ihren Klassenkameraden Maxi Kirr während ihres Berufsgrundschuljahres in Traunstein. Vor kurzem hat Christina zuhause einen Kratzbaum aus Holz für ihre zwei Katzen gebaut – und dabei ihr Wissen aus dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) praktisch angewandt.

Seit rund zwei Monaten macht die angehende Zimmerin ihr BGJ an der BS 1 Traunstein. Währenddessen hat sie bereits gelernt, wie sie Muster in eine Holzsäule hineinstemmt beziehungsweise herausschneidet. Und das hat sie auch an der vorderen Säule des Kratzbaumes umgesetzt.

Mehrmals in der Woche steht Praxisunterricht an

Zur Idee erzählt sie: „Unser alter Kratzbaum war kaputt. Deswegen hat mich meine Schwester darauf gebracht, selbst einen zu bauen.“ Gesagt, getan. Und ihre beiden Katzen fühlen sich sichtlich wohl auf der Holzkonstruktion.
Ihr Beispiel zeigt: Im BGJ wird nicht nur Theorie gebüffelt! Der Praxisunterricht an der Berufsschule macht Christina Hartl übrigens am meisten Spaß: „Am Montag und Donnerstag sind wir jeweils einen halben Tag in der Werkstatthalle und am Mittwoch den ganzen Tag – das ist mein Lieblingstag.“
 
Quelle: Hartl