News

Technische Hochschule Rosenheim erweitert das Portfolio im Bereich Holz

Technische Hochschule Rosenheim
Die Technische Hochschule Rosenheim erweitert ihr Portfolio an der Fakultät für Holztechnik und Bau um den Studiengang Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt nachhaltiges und energieeffizientes Bauen mit Holz. Für Architekten gibt es den berufsbegleitenden Masterstudiengang Holzbau und Energieeffizienz.

Seit fast 100 Jahren ist die Technische Hochschule Rosenheim die erste Adresse für ein Studium im Bereich Holztechnik. Ihre Fakultät Holztechnik und Bau ist überregional und international bekannt. Heute deckt die TH Rosenheim als wichtigste Bildungseinrichtung Südostbayerns mit 8 Fakultäten ein breites Spektrum an Fächern in den Bereichen Technik, Gestaltung, Wirtschaft und Gesundheit ab. Neben dem Fachwissen und der praxisbezogenen Lehre in allen 24 Bachelorstudiengängen und 12 Masterstudiengängen, kann die Technische Hochschule mit weiteren wichtigen Aspekten punkten. Das stetige Wachstum in den letzten Jahren hat bewiesen, dass Rosenheim ein attraktiver Studienstandort ist. Die Lebenshaltungskosten sind auch für Studierende noch bezahlbar, die Nähe zu großen Städten wie München und Salzburg ist trotzdem gegeben. In der Region, und vor allem in der Holztechnik und dem Holzbau auch deutschlandweit, sehr gut vernetzt, arbeitet die Hochschule Seite an Seite mit den Entscheidungsträgern vor Ort zusammen. Die Studierenden haben durch die enge Vernetzung mit der regionalen Wirtschaft exzellente Berufsaussichten und knüpfen schon im Studium Kontakte zu möglichen Arbeitgebern.

Der aktuelle Bewerbungszeitraum ist vom 1. Mai bis zum 15. Juli.